Wir sorgen für Ihr Augenlicht
Wir bieten an – wir behandeln
aktuell OCT – Vorsorge für Ihre Sehkraft
Kinder | Mutter-Kind-Pass
Kontaktlinsen
Schönheit rund ums Auge
Unser Team
Online Terminvereinbarung
Rundgang durch die Ordination
Anfahrt
News
Links



Medicent Innsbruck

 
Dr. Cornelia Stieldorf
Fachärztin für Augenheilkunde und Optometrie
Kontaktlinseninstitut

Kontaktlinsen vom Augenarzt
Sie haben die Absicht, Ihren Sehfehler mit Hilfe von Kontaktlinsen zu korrigieren? Dies ist bei augenärztlicher Gesundheitsvorsorge dank moderner Linsenmaterialien und schonender Hygienesysteme in den meisten Fällen möglich.

Untersuchung und Gespräch
Bei der ersten Untersuchung wird festgestellt, ob Ihr Sehfehler mit Kontaktlinsen korrigiert werden kann, und ob Kontaktlinsen für Ihre Augen geeignet sind. Gewisse Augenveränderungen (hohe oder unregelmäßige Hornhautkrümmung, größere Seitendifferenz des Brechfehlers) sind überhaupt nur mit Kontaktlinsen optimal zu korrigieren. Der Zustand Ihrer Augen, der erstrebte Verwendungszweck (Beruf, Sport, Hobbies) und Ihre persönlichen Vorstellungen helfen dabei, das für Sie passende System auszuwählen.



Anpassung
Nach einer gründlichen Untersuchung werden Ihre Augen mit modernen, teils computergesteuerten Geräten vermessen, und die für Sie passenden Kontaktlinsen berechnet.

Handhabungstraining
Ein "Übungstermin" wird vereinbart. Sie lernen in aller Ruhe alle nötigen Handgriffe zum Einsetzen und Herausnehmen Ihrer Kontaktlinsen sowie die richtigen Hygieneschritte. Sie erhalten Sicherheits-lnformationen und werden mit der Reinigung und Pflege Ihrer Kontaktlinsen vertraut gemacht. Mit Hilfe von Probelinsen lernen Sie das Tragegefühl kennen.





Kontaklinsen-Abgabe
Bei der Sitzkontrolle ein paar Tage später werden das Passverhalten, die Sehschärfe und die Dioptrienstärke überprüft. Dies ist notwendig, da die Dioptrienstärke der Kontaktlinsen von den Werten der Brillenglasstärke oft erheblich abweicht. Sie haben Gelegenheit von Ihre ersten Erfahrungen zu berichten. Ihre persönlichen Kontaktlinsen können sodann beim Produzenten bestellt werden.



Verrechnungsmodus
Sind Kontaktlinsen wegen hoher Dioptrienstärke oder besonderer Augenveränderungen sinnvoll oder gar therapeutisch notwendig, wird Ihre Krankenkasse die Kosten übernehmen. Ansonsten erfolgt die Verrechnung der Anpassung als Privatleistung.

Kontaktlinsen – wozu?
  • Kontaktlinsen ermöglichen natürliches Sehen ohne störende Gesichtsfeldeinengung
  • Kontaktlinsen verhelfen zu voller Sehschärfe, wenn bei manchen Sehfehlern die Korrektur mit Hilfe einer Brille nicht möglich ist
  • Kontaktlinsen ermöglichen Patienten mit Sehfehlern oft erst eine normale Berufsausübung
  • Kontaktlinsen sind ein von der Krankenkasse anerkannter Heilbehelf, wir beraten Sie gerne und unterstützen im Fall Ihren Antrag auf Kostenübernahme
  • Kontaktlinsen sind ein Medizinprodukt, der Umgang damit (Anpassung, Abgabe etc.) unterliegt strengen Gesundheitsgesetzen.


Welche Kontaktlinse ist die beste?
Heute gibt es eine Vielzahl verschiedener Kontaktlinsen. Die wesentlichen Unterschiede sind zu finden bei
  • Material
  • Größe
  • Oberflächengestaltung
  • Anwendungsbereich
  • Tragemodus

Hochgasdurchlässige flexible formstabile Kontaktlinse (früher "Hartlinse")
  • kleiner als die Hornhaut
  • fühlt sich beim Angreifen "hart" an
  • korrigiert auch stärkere Hornhautunregelmäßigkeiten (Astigmatismus oder Narben)
  • längere Eingewöhnungszeit als bei weichen Linsen
  • regelmäßiges Tragen sinnvoll
  • regelmäßige augenärztliche Kontrollen

Weiche flüssigkeitshaltige (hydrophile) Kontaktlinse ("Weichlinse")
  • größer als die Hornhaut
  • fühlt sich beim Angreifen "weich" an
  • nicht für alle Fehlsichtigkeiten geeignet
  • kurze Eingeöhnungszeit
  • auch als sogenannte Tauschsysteme erhältlich - "Tages-" oder "Monatslinse"
  • auch unregelmäßiger Tragerhythmus möglich (Freizeit, Sport)
  • regelmäßige augenärztliche Kontrollen


Ob Kontaktlinsen für Ihre Augen geeignet sind, und welche Kontaktlinse für Sie in Frage kommt, entscheidet Ihre Augenärztin nach gründlicher Untersuchung und gewünschter Verwendung im fachlichen Gespräch mit Ihnen.
 
?>